eLearning

Für die BHAK & HTL Freistadt als moderne und EDV-affine Schule ist der Computereinsatz im Unterricht nicht wegzudenken. Dies beginnt mit den regelmäßigen Unterrichtsstunden jeder Fachgruppe in den sehr gut und modern ausgestatteten sieben EDV-Sälen. Hier wird der Umgang mit fachspezifischen Software-Lösungen (Office, BMD, SAP, Geogebra, Mathcad, Solid Edge und vielen weiteren) erlernt, was auf einen modernen digitalen Arbeitsplatz in der heutigen Berufswelt vorbereiten soll.

Als zertifizierte „eEducation Austria Expert-Schule“ forcieren wir auch aktuelle eLearning- Konzepte in der Unterrichtsmethodik, in der Kommunikation zwischen Lehrenden und Lernenden und in der Erarbeitung neuer Inhalte. Vorrang hat dabei aber immer die Grundidee des „blended learning“, die eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellem Unterricht und modernen Formen von eLearning anstrebt.

Schüler und Schülerinnen erhalten Zugang zu einer digitalen Version ihrer Schulbücher (digi4school), um auf diese von mobilen Endgeräten bzw. von zu Hause aus zugreifen zu können, ohne ihre Bücher immer in der Schultasche mittragen zu müssen. Weitere Hilfestellungen gibt es häufig direkt über die Verlagsseiten (z.B. sbx-Online). Als eLearning-Plattform zum Austausch zwischen den Lehrenden und Lernenden wird Microsoft Teams verwendet.

Einige Lehrkräfte erstellen ihr gesamtes „Tafelbild“ mit Hilfe eines Tablets mit Digitizer-Stift und eines Beamers. Dabei soll auf eine papierlose und nachhaltige Unterrichtsdokumentation umgestellt werden und zugleich eine erhöhte Präsenz der Lehrkraft (durch die räumliche Orientierung zur Klasse) erzielt werden. Dafür wird als eLearning-Plattform Microsoft OneNote und Microsoft Teams verwendet. Damit können die Schülerinnen und Schüler zu jedem Zeitpunkt aktuell an jedem Smartphone, Tablet oder Laptop die digitalen Notizbücher abrufen und in einem separaten Schülerbereich auch eigene Aufzeichnungen (z.B. Hausübungen) ergänzen.