Frau Lore Taller im 100. Lebensjahr verstorben

Die Schulgemeinschaft trauert um Frau Lore Taller, die am 11. April 2022 im 100. Lebensjahr verstorben ist. Frau Taller, die Gattin des ersten Direktors der neu gegründeten Freistädter Handelsschule und später auch Handelsakademie, unterrichtete im Gymnasium Freistadt und an der Handelsakademie Mathematik und Physik. In ihrem langen Leben wurde sie Zeugin vieler historischer Ereignisse. Sie stammte aus einer schlesischen Familie, studierte während des Zweiten Weltkrieges Mathematik und Luftfahrttechnik in Wien und landete in all den Kriegswirren schließlich wohlbehalten am Attersee. Nach dem Krieg unterrichtete sie amerikanische GI´s in Mathematik und das, obwohl sie nach eigenen Aussagen nur über schlechte Englischkenntnisse verfügte. Dass sie sich dieser Herausforderung stellte, zeugt von ihrer Willens- und Durchsetzungskraft. Während dieser Tätigkeit lernte sie auch ihren späteren Ehemann Wilhelm Taller kennen. Das Paar lebte in Linz, zog nach Deutschland und landete schlussendlich in Freistadt, wo es gemeinsam zu Pionieren der Handelsschule und Handelsakademie wurde. Frau Taller war bis ins hohe Alter sehr rüstig, geistig und körperlich, und so ließ sie es sich auch nicht nehmen, im Vorjahr als Ehrengast bei der 50-Jahr-Feier der HAK anwesend zu sein. Ihren Informationen und Erinnerungen verdanken wir interessante Einblicke in die frühen Jahre unserer Schule.

Die Schulgemeinschaft der Handelsakademie Freistadt wird stets mit großer Achtung und Anerkennung die Erinnerungen an Frau Lore Taller pflegen. Unser Mitgefühl gilt allen, die ihr nahestanden.