Billiges Bier beim Billa

Mag. Peter Palk

Was hat dieser Spruch mit der HAK Freistadt zu tun? Antworten darauf können Schüler/innen der 2AK und der 3AK geben, die am 20. April im Landestheater Linz waren, wo sie eine Veranstaltung mit dem Titel Theatersport besuchten.

Theatersport nennt sich diese Form von Improvisations-Theater, zwei Teams zu je 3 Schauspieler/innen treten gegeneinander an, das Publikum fungiert als Schlagwortgeber und als Jury, die Punkte werden mittels Applaus-Barometer vergeben. Ein Schiedsrichter moderiert die Theateraufführung. Die Schauspieler/innen müssen Szenen entwickeln, auf Zuruf das Genre ändern (Krimi, Romanze, …) und zum Beispiel spontan von der Sprache zum Gesang wechseln.

Wir erfuhren, welche Rolle Haare spielen können, wie in der Sprache der Aborigines geflucht wird und wie es ist, wenn weit, weit weg jemand eine Banane mag. Nach der Pause stand ein gewisser Franz aus Katsdorf im Mittelpunkt der Show, das Geburtstagskind wurde auf die Bühne gebeten, für ihn wurde ein Song vorgetragen. Außerdem erfuhren wir, was sich entwickeln kann, wenn nur die Schlusspose vorgegeben ist und der berühmt-berüchtigte Magic Mike auftritt. Die letzte Szene spielte im Billa, ein auf die schiefe Bahn geratener, genialer Pilot ist auf der Suche nach dem billigsten Bier …

Zwei unterhaltsame Stunden, die mit einem knappen Sieg des blauen Teams endeten.