Wie lernten sich Herr und Frau Schmidt kennen und vieles mehr …

Mag. Peter Palk

Sport stand auf dem Programm – nicht jedoch im Turnsaal der BHAK Freistadt, sondern in den Kammerspielen im Landestheater Linz. Die vierten Klassen (4AK, 4BK, 4HTL) besuchten am Freitag, den 25. Oktober das Improvisationstheater “Theatersport”. Zwei Teams (bestehend aus jeweils 3 Schauspieler/innen) kämpften gegeneinander, das Publikum vergab mittels Applaus Punkte, und ein Moderator bzw. Schiedsrichter führte durch das Programm.

Immer wieder schlüpften die Schauspieler/innen teilweise im Sekundentakt  in verschiedene Rollen, stellten Tiere dar, mussten Geschichten erzählen, Stories erfinden , singen, tanzen. Männer kamen überraschend zu Babies, bei einem Begräbnis geschah Überraschendes, Sätze wurden spontan in Szenen eingebaut. David Wagner am Klavier sorgte für den musikalischen Rahmen. Auch zwei Schüler aus dem Publikum begeisterten beim so genannten ” Stunt in – Stunt out – Spiel”.

Zum Schluss wurde gezeigt, wie eine Besucherin  ihren Mann kennen lernte. Da es eine Schülervorstellung war, wurde eine Lehrerin ausgewählt – leider oder zum Glück: Es handelte sich bei der vom Moderator ausgewählten Person  nicht um die Begleitlehrer Affenzeller-Touzè, Luimpöck oder Palk, sondern um eine Frau Schmidt, die an einer Hauptschule unterrichtet. In Form eines Musicals wurde gezeigt, dass auf einem trostlosen Zeltfest ernsthafte Beziehung ihren Anfang nehmen können …

“Improvisation ist die Balance zwischen Kontrolle und Hingabe” (Bobby McFerrin) heißt es im Programmheft, und genau das war es: 120 Minuten Unterhaltung auf hohem Niveau. Wenn sich eine Möglichkeit ergibt, hingehen und genießen: 5, 4, 3, 2, 1, los!!