The Marshmallow Challenge

Mag. Christian Gattringer

The Marshmallow Challenge ist die anspruchsvolle Aufgabe, mit zwanzig ungekochten Spaghetti, einem Meter Klebeland, einem Meter Schnur und einem Marshmallow in achtzehn Minuten eine möglichst hohe freistehende Konstruktion zu bauen.

Diese Aufgabe wird in Teams mit vier Personen, die zuvor zusammengelost wurden, erledigt. Der Marshmallow wird natürlich ganz oben platziert, die Höhe wird gemessen und der höchste Turm gewinnt.

Amerikanische Studien behaupten, dass Business School Students besonders schlecht, Kindergartenkinder, Architekten und Ingenieure dagegen besonders gut dabei abschneiden. Dies konnte ich eindeutig widerlegen. An unserer Schule schneiden die getesteten Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten HAK (fast) genauso gut ab wie ihre gleichaltrigen Kolleginnen und Kollegen aus der HTL. Die höchste Konstruktion war 74 cm hoch und wurde von einem Viererteam aus der 2HTL erbaut. Es wurden unglaublich viele geniale Pläne für Marshmallow-Türme erdacht und alle Beteiligten haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie überaus teamfähig sind!